running downhill

Funktioniert es schlecht auf den Knien?

Es gibt nichts Schöneres als einen morgendlichen Lauf, um dein Blut zu pumpen und dich für den Rest des Tages wach zu halten. Laufen ist eine großartige Herz-Kreislauf-Übung, die das Herz schützt und stärkt. Es verbessert auch Ihren Unterkörper, Ihre Muskeln und ermöglicht es Ihnen, sich vorwärts zu bewegen.

Trotz aller Vorteile besteht auch die Sorge, dass es Ihre Knie verletzen könnte. Viele Menschen spüren Knieschmerzen nach dem Laufen und Laufen über einen längeren Zeitraum, was die Schmerzen verschlimmern kann. Es ist daher ratsam zu fragen, ob das Laufen schlecht für Ihre Knie ist. Wir werden untersuchen, wie sich dies auf Ihre Knie auswirkt und wie sich verschiedene Arten des Laufens auf Sie auswirken können, damit Sie die richtigen Entscheidungen treffen können, um Ihren Körper zu schützen und Ihre Knie in Topform zu halten.

Arthritis: Laufen verringert Arthritis-Risiko - FIT FOR FUN

Laufen mit Arthritis

Die Menschen, die sich am meisten Sorgen darüber machen, wie sich das Laufen auf sie auswirkt und welche negativen Folgen es haben kann, sind Menschen mit Arthritis. Die meisten Arthritis-Patienten leiden aufgrund ihres Gesundheitszustands unter Knieschmerzen, und es ist verständlich, dass sie Probleme beim Joggen haben und ihre Knie beschädigen. Haben sie Recht mit ihrer Überzeugung, dass Laufen mehr Schaden und Schmerzen verursachen kann?

Nach neuesten medizinischen Erkenntnissen, nein. Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass Arthritis-Schmerzen mit dem Laufen abnehmen. Natürlich beeinflusst die Art und Weise, wie eine Person läuft und wie sie ihre Knie pflegt, wie ihre Knie auf normales Laufen reagieren, aber in der Regel stärkt das Laufen die Knie. Es ist besonders nützlich für die Behandlung von Kniearthritis, daher sollten diejenigen, die an arthritischen Knieschmerzen leiden, mit der Zeit weniger Schmerzen haben, wenn sie anfangen zu laufen. Durch diese Aktivität sollten sich ihre Knie im Laufe der Zeit verbessern.

Herunterfahren

Schauen wir uns jetzt einige Arten des Laufens an. Es gibt verschiedene Umgebungen, in denen Sie laufen können, und verschiedene Laufpraktiken, und jede hat unterschiedliche Auswirkungen auf Ihren Körper.

Die Oberfläche, auf der Sie laufen, beeinflusst, wie sich Ihre Knie danach anfühlen und welche kurz- und langfristigen Konsequenzen Sie durch Ihr Training haben werden. Der Boden, auf dem Sie laufen, kann sich auch auf Ihre Knie oder Muskeln auswirken.

 

Wenn Sie beispielsweise viel bergauf laufen, sind Ihre Beine viel stärker als wenn Sie bergab laufen. Möglicherweise sind Sie jedoch besorgt darüber, wie sich das Bergablaufen auf Ihre Knie auswirkt, insbesondere wenn Sie bedenken, dass jeder Abfahrtsschritt die Belastung Ihrer Knie im Vergleich zum Laufen auf einer ebenen Fläche erhöht.

Es gibt einen Mythos, dass bergab laufen die Knie verletzt, aber genau so ist es: ein Mythos. Ihre Knie profitieren wirklich davon, bergab zu laufen, da dies sie stärkt und es ihnen ermöglicht, härter für Sie zu arbeiten, und die Widerstandsfähigkeit gegen Verletzungen erhöht.

Wenn Ihr ganzer Lauf bergab geht, können Sie es übertreiben. und Schäden an den Knien, weil Sie wirklich auf verschiedenen Hängen und Oberflächen laufen müssen, um Knie und Muskeln voll zu entwickeln.

Wenn Sie zu viele Übungen des gleichen Typs ausführen, kann dies Ihre Knie verletzen und zu Unterbrechungen führen. Während Sie die Dinge auf den Kopf stellen, sollte es Ihnen gut gehen. Sie werden die Vorteile des Bergablaufens genießen und wie es Ihre Knie härter und weniger schmerzhaft macht.

Laufband laufen: Diese 8 Fehler solltest du vermeiden | Achilles Running

Laufen auf einem Laufband

Das Problem kommt von Leuten, die mit einer zu hohen Einstellung beginnen. Sie nutzen das Laufband mit voller Geschwindigkeit, um in kürzester Zeit den größten Nutzen zu erzielen, und es funktioniert einfach nicht. Dies ist eine besonders katastrophale Idee für Menschen, die gerade erst anfangen zu trainieren oder gesundheitliche Probleme haben, die ihre Knie betreffen, wie z. B. Arthritis. Zuerst müssen diese Leute langsam gehen.

Sie müssen die Geschwindigkeit finden, die für Sie funktioniert, und müssen zunächst nicht zu hart werden. Sie können Ihre Geschwindigkeit schrittweise erhöhen und ein höheres Niveau erreichen, an dem Sie bequem arbeiten können. Dies sollten Sie jedoch aufbauen und nicht sofort springen.

Straßenrennen

Läufer leiden selten an einer Erkrankung, die als Läuferknie bezeichnet wird (technisch als patellofemorales Schmerzsyndrom bezeichnet). Es wirkt sich auf die Kniescheibe aus und ist ein Hauptanliegen für Menschen, die auf der Straße laufen. Es gibt ein Missverständnis, dass die Straßenoberfläche hart auf den Knien ist, aber es ist nicht wirklich eine Oberfläche. Der Schaden wird einfach durch unsachgemäße Ausführung verursacht und wir werden verschiedene Faktoren untersuchen, die dies beeinflussen.

Schlüsselfaktoren, die den Straßenverkehr beeinflussen Die Kniesicherheit ist wie folgt:

  • Tragen Sie bequeme Schuhe
  • Übertreibe es nicht, wenn du anfängst
  • Laufen Sie auf verschiedenen Oberflächen und Neigungen
  • Wählen Sie hochwertige Ausrüstung (Ressourcen wie Jogging Addiction können Ihnen dabei helfen)
  • Bitten Sie Ihren Arzt, Ihre Knie auf Schmerzen zu untersuchen.

Track läuft

Trailrunning wird auf den Knien im Allgemeinen als ruhiger angesehen als auf der Straße, aber das ist nicht immer der Fall. Bei einer Joggingstrecke wird häufig auf verschiedenen unebenen Oberflächen gefahren. Auf Pfaden wimmelt es nur so von Baumwurzeln, Steinen, Kies und anderen kleinen Problemen, die bei falschem Betreten zu Verletzungen führen können, oder sie können einfach in Gefahr geraten. Die ständige Auf- und Abbewegung vieler Trails macht sie auf den Knien steif, aber was ist mit den eher flachen und ebenen Trails?

trail running

Normalerweise ergibt weicher Schmutz auf einer Strecke mehr als harten Beton, aber auf abgenutzten Strecken wird der Schmutz bei häufigem Gebrauch verdichtet. Dadurch entsteht eine harte und unversöhnliche Oberfläche, die fast so hart ist wie die Straße.

Sowohl die Strecke als auch die Strecke haben ihre Nachteile und Vorteile. Die Strecke auf den Knien ist härter als auf der Straße, wenn die Strecke uneben oder der Boden sehr hart ist. Trotzdem ist es unwahrscheinlich, dass Ihre Knie durch das Laufband beschädigt werden, wenn Sie sich nicht übermäßig anstrengen und auf die Warnzeichen Ihres Körpers achten.

So schützen Sie Ihre Knie beim Laufen

Wir haben kurz darüber gesprochen, was Sie tun können, um Ihre Knie beim Laufen am Laufen zu halten, aber lassen Sie uns einige dieser Punkte zusammenfassen und tiefer in Ihre Gunst eintauchen. Wenn Sie sich die Knie verletzen, können Ihre Lauftage gezählt sein oder es kann einige Zeit dauern, bis Sie dorthin zurückkehren und weiterlaufen können.

Sie können Knieverletzungen normalerweise vermeiden, indem Sie eine Pause vom Laufen einlegen, wenn Sie Knieschmerzen haben. Hören Sie auf Ihren Körper und was er Ihnen sagt. Schmerz ist eine Möglichkeit, dem Körper zu sagen, dass etwas nicht stimmt. Wenn Sie glauben, dass Ihre Knie verletzt sein könnten, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt. Möglicherweise stimmt etwas ernsthaft mit Ihren Knien nicht, das korrigiert werden muss, oder es kann eine leichte Entzündung und ein leichtes Unbehagen sein, bei dem Sie sich einfach ausruhen müssen, um besser zu werden.

Sie müssen auch verstehen, dass beim Laufen der Knorpel nicht repariert oder wächst. Osteoarthritis-Patienten möchten sich vielleicht beeilen, um ihr Problem zu beheben, aber was das Laufen für ihren Knorpel bewirkt, hilft nur, seinen Zustand aufrechtzuerhalten. Dies verhindert, dass sich Ihre Knie verschlechtern, wenn Sie nach sicheren Methoden laufen. Wenn Sie jedoch erwarten, dass Sie sich vom Laufen von Arthritis erholen, werden Sie enttäuscht sein.

Wir möchten auch die Bedeutung der richtigen Ausrüstung bekräftigen. Schlechte Qualitätsschuhe, mangelnde Feuchtigkeit und schlecht getragene Kleidung sorgen für ein schreckliches Lauferlebnis. Nicht nur das, sondern sie tragen auch zur Schädigung der Knie bei, da falsches Laufen die Knie im Laufe der Zeit schädigen kann.

Regelmäßiges Laufen kann Schmerzen lindern, aber die Grunderkrankung nicht heilen. Wenn Sie bei Ihren täglichen Aktivitäten weniger Knieschmerzen haben möchten, ist Joggen eine großartige Möglichkeit, dies zu tun. Sie können einen Personal Trainer oder die Hilfe eines erfahrenen Läufers beauftragen, um sicherzustellen, dass Sie alles richtig machen.

Wissen Sie nur, dass die Einführung eines Laufregimes einen großen Unterschied in Ihrem Gefühl ausmacht und psychologische und physiologische Vorteile bietet, die Sie bald persönlich sehen werden. Erwarten Sie, dass Ihre Schmerzen nachlassen und sich verbessern können. Nach einer Weile können Sie länger laufen, ohne den Schmerz zu spüren, den Sie zuvor gefühlt haben. Sprechen Sie vor dem Laufen unbedingt mit Ihrem Arzt, wenn Sie an Arthritis oder anderen schwerwiegenden Gesundheitsproblemen leiden.

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.